• header1-1.jpg
  • header1-2.jpg

Konzerte


Die Deutsche Radio Philharmonie mit ihrem Chefdirigenten Pietari Inkinen

Die nächsten Konzerte

Mittwoch, 13. Februar 2019 | 9.30 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
MUSIK FÜR KLEINE OHREN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Pietari Inkinen
Moderation: Sabine Fallenstein

Jean Sibelius „Karelia Ouvertüre“ op. 10

Eintritt frei |Voranmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 14. Februar 2019 | 13 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
4. KONZERT „À LA CARTE “ KAISERSLAUTERN
Jung und genial

Deutsche Radio Philharmonie
Pietari Inkinen, Dirigent
Daniel Lozakovich, Violine
Sabine Fallenstein, Moderation

Jean Sibelius „Karelia Ouvertüre“ op. 10
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219

„Er verdient höchsten Respekt und Bewunderung. Sein Spiel ist nicht nur perfekt, sondern darüber hinaus auch unendlich gefühlvoll und von vielen Emotionen gefärbt“ – so die Presse über ein Konzert des damals achtjährigen, 2001 in Stockholm geborenen Geigers Daniel Lozakovich. Inzwischen spielt der mehrfach ausgezeichnete Geiger zusammen mit den besten Orchestern, darunter das Boston Symphony Orchestra, das Orchester des Mariinsky Theaters oder das Tonhalle Orchester Zürich. Seit 2016 ist er auch Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon. Kaum älter als Daniel Lozakovich heute, nämlich neunzehn, war Mozart, als er 1775 sein strahlendes A-Dur Violinkonzert als Abschluss einer Reihe von fünf Violinkonzerten für die Salzburger Hofkapelle schrieb und sein Publikum mit dem exotisch anmutenden letzten „Alla turca“-Satz verblüffte.

Ab 12 Uhr wird im SWR Studio ein Mittagessen angeboten – bitte beim Kauf der Eintrittskarte mitreservieren.
Sendetermin | Live im SWR2 Mittagskonzert

Tickets | Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631/365 2317

Freitag, 15. Februar 2019 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
3. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN
Nordische Runen und lichte Klassik

Deutsche Radio Philharmonie
Pietari Inkinen, Dirigent
Daniel Lozakovich, Violine

Jean Sibelius „Karelia-Ouvertüre“ op. 10
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219
Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 („Symphonie classique“)
Jean Sibelius „König Christian II.“, Suite aus der gleichnamigen Bühnenmusik op. 27

„Dieses Programm ist wunderbar geeignet für den Großen Sendesaal mit dem Mozart-Violinkonzert und Prokofjews ‚Klassischer Sinfonie‘ – die dann ja auch Teil des Prokofjew-Projekts der DRP ist, und zwei Raritäten von Sibelius, die nicht so oft gespielt werden,“ – so Pietari Inkinen. Sibelius komponierte Anfang 1898 die Musik „König Christian II“ zum Schauspiel seines Freundes Adolf Paul über die Geschichte Christians, der im 16. Jahrhundert über Dänemark, Norwegen und Schweden herrschte, und seiner Geliebten Dyveke. Die „Karelia Ouvertüre“ entstand 1893 als Auftragswerk einer finnischen Studentenverbindung über die Geschichte Kareliens – Anlass für den Komponisten, sich intensiv mit dem karelischen Runengesang wie auch mit uralten schwedischen Balladen auseinanderzusetzen.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 16.02.2019 zum Nachhören auf dieser Seite

Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Mittwoch, 20. Februar 2019 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
4. ENSEMBLEKONZERT SAARBRÜCKEN
Salve Regina

Johanna Winkel, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Margarete Adorf, Violine
Helmut Winkel, Violine und Viola
N.N., Viola
Mario Blaumer, Violoncello
Ilka Emmert, Kontrabass
Eri Takeguchi, Orgel und Cembalo

Werke von Johann Michael Bach, Franz Tunder, Giovanni Battista Pergolesi, Johann Sebastian Bach u. a.

Der Zauber barocker Vokalmusik entfaltet sich in diesem Ensemblekonzert, das Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie auf historischen Instrumenten gemeinsam mit zwei herausragenden Gastsängerinnen gestalten. Hauptwerk des Abends wird die Motette „Tilge, Höchster, meine Sünden“ BWV 1083 sein, Johann Sebastian Bachs Bearbeitung des „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Die erst nach dem Zweiten Weltkrieg entdeckte Bach- Handschrift entstand vermutlich in den 1740er Jahren in Leipzig. Mit einer neuen Textierung – einer Nachdichtung des 51. Psalms in der LutherÜbersetzung – wandelte der Thomaskantor das beliebte Pergolesi-Stück in ein protestantisches Sakralwerk um.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 21.02.2019 zum Nachhören auf dieser Seite.

Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“

Samstag, 23. Februar 2019 | 11 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
ABSCHLUSSKONZERT "TON & ERKLÄRUNG"
Musikwettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.

Deutsche Radio Philharmonie
Jamie Phillips, Dirigent

Die Preisträger werden rechtzeitig vor dem Konzert bekannt gegeben

Seit 2007 schreibt der Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft in Kooperation mit den ARD-Rundfunkanstalten den jährlich stattfindenden Wettbewerb „Ton & Erklärung“ aus. Dieser alterniert in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. In diesem Jahr haben junge Pianistinnen und Pianisten vom 20.–23. Februar die Möglichkeit, sich und ihre Werke einer international renommierten Jury und dem Publikum zu präsentieren. Die jungen Künstler sollen neben ihrem virtuosen musikalischen Vortrag, aber auch mit einer gelungenen Moderation und Vermittlung ihrer Werke überzeugen. Eine Fachjury sowie das Musikgremium des Kulturkreises nominieren die Preisträger. Neben Preisgeldern in einer Gesamthöhe von 15.000 € erhalten die Gewinner die Möglichkeit zur Uraufführung einer Auftragskomposition sowie zu zahlreichen Konzertengagements.

Freier Eintritt zu den Wettbewerbsrunden und zum Abschlusskonzert!
Information und Reservierung | SWR Studio Kaiserslautern | Tel. 0631/36228 395 53

Tickets Saarbrücken: SR-Shop im Musikhaus Knopp, Futterstraße 4, Tel. 0681/9 880 880

Tickets Kaiserslautern: Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631/365 2317

Eine chronologische Übersicht über alle Konzerttermine finden Sie unter www.drp-orchester.de