• header1-1.jpg
  • header1-2.jpg

Konzerte


Orchestre National de Lorraine, Dirigent Jaques Mercier

Die nächsten Konzerte

Sonntag, 14. Januar 2018 | 11 Uhr | Congresshalle Saarbrücken
4. MATINÉE SAARBRÜCKEN

Orchestre National de Lorraine
Dirigent und Moderation: Jacques Mercier
Werke von Johann Strauß, Johannes Brahms, Antonín Dvořák, Otto Nicolai, Jacques Offenbach u. a.

Glückliches Europa! Zwischen der Deutschen Radio Philharmonie und dem Orchestre National de Lorraine besteht seit vielen Jahren ein Austausch: Regelmäßig ein Mal pro Saison konzertiert die DRP im Arsenal Metz und das ONL, das seit vielen Jahren von Chefdirigent Jaques Mercier geleitet wird, im Gegenzug in der Saarbrücker Congresshalle. In dieser Saison spielt das französische Orchester ein zündendes Neujahrskonzert mit Wiener Schmäh – ein Abstecher ins Zentrum Mitteleuropas. Der Lothringer Jacques Mercier wird dieses Konzert nicht nur gewohnt galant dirigieren, sondern auch charmant mit Witz, Augenzwinkern und leicht französischem Zungenschlag moderieren.

Konzerteinführung | 10.15 Uhr | Bankettraum Congresshalle
Orchesterspielplatz | 11 Uhr | für Kinder ab 4 Jahren
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio und ab 15.1.2018 zum Nachhören auf dieser Seite

Samstag, 20. Januar 2018 | 19 Uhr | Jugendstil-Festhalle Landau
SWR JUNGE OPERN STARS 2018

Emmerich Smola Förderpreis (Publikumspreis)
und
Sonntag, 21. Januar 2018 | 17 Uhr | Fruchthalle | Kaiserslautern
2. „SONNTAG S UM 5“ KAISERSLAUTERN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Enrico Delamboye
Moderation: Markus Brock

Sooyeon Lee, Sopran (Südkorea)
Carolina López Moreno, Sopran (Deutschland)
Josy Santos, Mezzosopran (Brasilien)
Gyula Rab, Tenor (Ungarn)
Ilya Kutyukhin, Bariton (Russland)
Samuel Hasselhorn, Bariton (Deutschland)

Auf dem Programm stehen Arien aus Opern von Giuseppe Verdi, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Puccini, Peter Tschaikowsky, Gioacchino Rossini, Gaetano Donizetti, Charles Gounod u.a.

Seit 2001 fördert und präsentiert das SWR Fernsehen in seiner Sendereihe „SWR Junge Opernstars“ die spannendsten und begabtesten Musikerinnen und Musiker der jungen Klassikszene. Das inzwischen vierzehnte Konzert dieser Reihe in der Jugendstil-Festhalle Landau stellt sechs bereits mit internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnete Gesangssolisten vor: Drei Sängerinnen und drei Sänger, die zwar noch jung, aber bereits im Engagement an Opernhäusern sind. Je eine Sängerin und ein Sänger werden den Emmerich Smola Förderpreis 2018 erhalten. Es ist gute Tradition, dass diese jungen Künstler danach noch einmal im „Sonntags um 5“-Konzert in Kaiserslautern auftreten. So kann sich hier das Publikum ein eigenes Urteil bilden …
Tickets | Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631/365 23 17

Freitag, 2. Februar 2018 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
DRP-PUR

Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie
Leitung und Solovioline: Ermir Abeshi, 1. Konzertmeister
Benjamin Rivinius, Viola
Robert Hofmann, Trompete
Moderation: Roland Kunz

Samuel Barber Adagio für Streicher op.11
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
Arthur Honegger Sinfonie Nr.2

Erstmals präsentiert sich unser Orchester PUR, d.h. ohne Dirigent oder Gastsolist. Programmgestaltung und musikalische Leitung übernimmt in dieser ersten Ausgabe Ermir Abeshi – seit letzten September 1. Konzertmeister der DRP. Auf dem Programm, das Herr Abeshi in Abstimmung mit den Musikern konzipiert hat, stehen das „Adagio für Streicher“ von Samuel Barber, die 2. Sinfonie für Streichorchester und Trompete von Arthur Honegger und die Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester KV 364 von Wolfgang Amadeus Mozart. Ermir Abeshi (Violine), Benjamin Rivinius (Viola) und Robert Hofmann (Trompete)  – alle drei Musiker  mit großer solistischer Erfahrung - übernehmen die Soloparts.

„DRP-PUR“ zeigt ungewöhnliche, zum Teil ungeahnte Facetten der DRP-Orchestermusiker.  Mit ein bisschen Glück haben ausgewählte Konzertbesucher die Möglichkeit, mitten im Orchester zu sitzen und die intensive Energie zu spüren,  die dort freigesetzt wird, wo Musik entsteht. Moderator Roland Kunz geht nicht nur in der Musik selbst auf Entdeckungstour, sondern erforscht auch die ganz unterschiedlichen künstlerischen Wege und Horizonte einzelner Orchestermusiker.
Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Donnerstag, 8. Februar | 10 Uhr | SWR-Studio
ÖFFENTLICHE GENERALPROBE

Eintritt frei! Voranmeldung erforderlich unter Telefon 0631/36228 395 53
Ab 12 Uhr wird im SWR Studio ein Mittagessen angeboten, bitte beim Kauf der Eintrittskarte mitreservieren.

Donnerstag, 8. Februar 2018 | 13 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
3. KONZERT „À LA CARTE “ KAISERSLAUTERN

Harmonie und Cello-Grenzgänge

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Simon Gaudenz
Sebastian Klinger, Violoncello
Moderation: Sabine Fallenstein

Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre für Harmoniemusik C-Dur op. 24
Friedrich Gulda Konzert für Violoncello und Blasorchester

Der Cellist Sebastian Klinger gilt als einer der herausragenden jungen Solisten und Kammermusiker seiner Generation. Von der internationalen Presse wird er gerühmt für „seinen warmen Ton und die Intensität seines Ausdrucks“ ‒ ebenso wie für „seine makellose Technik und höchste Musikalität“. Und er ist neugierig auf außergewöhnliches Repertoire wie etwa Friedrich Guldas Cellokonzert. Gulda war nicht nur ein großartiger Pianist, sondern auch ein Grenzgänger zwischen den Genres. So spielte er Bach, Mozart und Beethoven ebenso gekonnt wie Jazz mit Größen wie Chick Corea und Herbie Hancock. Diese Erfahrungen sind auch in sein Cellokonzert eingeflossen, das er 1980 für den „Mordscellisten“ Heinrich Schiff komponiert hat. Es ist bis heute eines seiner bekanntesten und beliebtesten Werke.
Sendetermin | Live im SWR2 Mittagskonzert

Donnerstag (!), 8. Februar 2018 | 20 Uhr | Hochschule für Musik Saar
ENSEMBLEKONZERT EXTRA - AM FETTEN DONNERSTAG

„just for fun“

Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie
Moderation: Michael Gärtner

In diesem Sonderkonzert im närrischen Umfeld zeigen sich die Musikerinnen und Musiker der Deutschen Radio Philharmonie einmal von ganz ungewohnter Seite. Das Programm wird vorab nicht verraten – lassen Sie sich einfach überraschen! Konzertbesucher in Verkleidung haben freien Eintritt.
Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“


Freitag, 9. Februar 2018 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
3. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN
Bläser über Bläser …

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Simon Gaudenz
Sebastian Klinger, Violoncello

Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre für Harmoniemusik C-Dur op. 24
Friedrich Gulda Konzert für Violoncello und Blasorchester

Wolfgang Amadeus Mozart Serenade für zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Bassetthörner, zwei Fagotte, Kontrafagott, vier Hörner und Kontrabass B-Dur KV 361/KV 370a („Gran Partita“)

„Hab’ auch heut eine Musik gehört mit Blasinstrumenten, von Herrn Mozart – herrlich und hehr! Sie bestand aus dreizehn Instrumenten, … und saß bei jedem Instrument ein Meister – o es tat eine Wirkung – herrlich und groß, trefflich und hehr!“ – so die Beschreibung eines Zuhörers nach der Uraufführung der Bläserserenade „Gran Partita“ im Jahr 1782. Bis heute fasziniert dieses herzergreifende, wunderbare Werk, hier gespielt von den Holzbläser-Meistern der Deutschen Radio Philharmonie. Der junge Dirigent Simon Gaudenz ist spätestens seit seiner CD-Einspielung des Cellokonzerts von Dvořák 2014 – damals wie heute zusammen mit dem Cellisten Sebastian Klinger – kein Unbekannter mehr.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio und ab 10.2.2018 zum Nachhören auf dieser Seite
Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Tickets Saarbrücken: SR-Shop im Musikhaus Knopp, Futterstraße 4, Tel. 0681/9 880 880
Tickets Kaiserslautern: Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631/365 2317

Eine chronologische Übersicht über alle Konzerttermine finden Sie unter www.drp-orchester.de